1. Die Gesetze der Natur sind die Fesseln der Phantasie.
  2. Nabelschauen verengen den Horizont.
  3. In Beziehungskisten fällt das Atmen schwer.
  4. Sprache ist eine Form der Musik.
  5. Selbst Goethe machte Urban Fantasy.
  6. Auch ein deutscher Autor darf Humor.



Biographisches:
Geboren 1960, aufgewachsen in Ippensen und Zeven, nach einem Austauschjahr in Arizona und dem Abitur Zivildienst in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, anschließend Studium der Klassischen Philologie und Philosophie in Göttingen; dort 1997 Promotion, seitdem als Gymnasiallehrer in Oldenburg tätig; verheiratet, drei Söhne, ein Berner Sennenhund.

Existenzielles:
Was das Dasein für mich daseinswerter macht: hintersinniger Humor, Weizenbier, Kundalini-Meditation, Metall-Musik, Brettspiele, “Die Kunst des Liebens”, Monty Python’s „Upper Class Twit of the Year“.
Was mich an der Menschheit zweifeln lässt:  Achselschweiß, sinnlose Aggression, synchronisierte Spielfilme, deutsche „Comedy”, Schlager, der geistlose Gebrauch von Schreibschulklischees.

Das Faszinosum der Literatur:
Die Möglichkeit, die engen Grenzen unserer Alltagswelt zu sprengen und in imaginäre Welten einzutauchen, deren Grenzen einzig von der Phantasie des Autors gezogen sind.

Quellen der Inspiration:
Homer, Ovid, Apuleius von Madaura, Mephistopheles, E. T. A. Hoffmann, Philip K. Dick, Douglas Adams, Terry Pratchett, Neil Gaiman, Immanuel Kant.

Bisher Geschaffenes:
– Experimentelle Lyrik (nicht zur Veröffentlichung bestimmt)
Moralische Werte in den Res gestae des Ammianus Marcellinus – Dissertation, Göttingen 1999 (Vandenhoeck & Ruprecht)
Nosferatu oder Eine Reise in die Finsternis – Erotisches Trauerspiel nicht ohne Humor (2002; noch unveröffentlicht)
Schott oder Die Macht der Worte – Roman, Frankfurt 2013 (A. Fritz Verlag)
Wie der Drache zu seinem Personalausweis kam – Kurzgeschichte, erschienen in Der Drache im Rotlichtviertel, Frankfurt 2014 (A. Fritz Verlag)
Karma-Express – Kurzgeschichte, erschienen in der gleichnamigen Anthologie, Frankfurt 2015 (A. Fritz Verlag)
Der Schrei – Kurzgeschichte, erschienen in Andromeda 154, Murnau 2016
– Wenn’s denn der Karriere  dient … – Kurzgeschichte, erschienen in Die kleine Weltbühne 1, Oldenburg 2016
Übrigens, ich heiße Ubbo, sagte der Wurm – Kurzgeschichte, erschienen in Die kleine Weltbühne 2, Oldenburg 2016
Wie der Drache zu seinem Personalausweis kam – Roman auf Grundlage der Kurzgeschichte, Frankfurt 2017 (A. Fritz Verlag)

Bisher noch nicht Geschaffenes:
– ein Bestseller